Alle Produkte aus 150 km Umkreis
Größte Auswahl aus über 350 regionalen Produkten
Versicherter Versand mit DHL
Lieferung oder Abholung im Laden

Genussvolles Wochenende in Strassburg

Wer sich nicht ruinieren will und auch noch einen Hauch Südfeeling bekommen will, der sollte unbedingt den City Kamp in Montagne verte ausprobieren. Dort kann man mitten in der Stadt im Zelt übernachten, morgens sich frische französische Baguette und Croissants liefern lassen und auch noch den Pool zur Erfrischung geniessen. Wenn das nicht Glamping ist?!

Wenn man dann die Stadtmitte mit Velhop (Mietfahrräder) oder Tram (die Strassenbahn) erreicht hat, weiss man wie touristisch Straßburg ist. Aber schön. Wunderschön. An jeder Ecke ein Fachwerkhaus und jede Menge Kanäle und Schleusen in der Petite France. Die Stadt lässt sich super zu Fuß entdecken und eine kleine Bootsfahrt macht den Kindern Spaß :-) und führt bis zum europäischen Parlament.
Der imposante Münster ragt aus allen umliegenden Gebäuden hervor  und ist sowohl von drinnen wie auch von aussen wirklich sehenswert.
Das Museum "le vaisseau", ein wenig ausserhalb, lässt Kinderaugen leuchten und jede Menge Gelegenheit zum ausprobieren und forschen.

Abends bietet die Stadt im Sommer das Lux - eine Art Lichterfest. Jeden Abend werden an drei Stellen in der Stadt Gebäude mit Lichteffekten beleuchtet - kostenfrei. Wir haben uns die Show am Münster und an dem Barrage Vauban angeschaut, mit einer eindeutigen Präferenz für das Barrage, siehe Bilder.

Essenstechnisch haben wir natürlich einiges ausprobiert. Die traditionelle Küche mit Flammkuchen und z.B. Eisbein mit Sauerkraut - Vorsicht die Mengen sind beeindruckend - waren Pflicht. Die Kür gab es in einem versteckten vegetarischen Restaurant ganz nah am Münster. Im Bistrot & Chocolat bekamen wir mit ein bisschen Geduld einen Tisch. Kindermenü und Tagesgerichte haben uns alle überzeugt! Von der vegetarischen Kinderbolognese über den Croque Brouille (ein croque Monsieur mit Rührei) bis zum Sommersalat und Desserts - alles #vorsichtlecker und mit viel Liebe zum Detail angerichtet.

Wer noch was Süsses genießen möchte, dem empfehlen wir einen Besuch beim MOF Maison Caffet! Ein MOF ist ein meilleur ouvrier de France und die Auszeichnung kürt die besten Patissiers, Metzger, Bäcker etc. Frankreichs. Da haben wir uns ausgezeichnete Macarons und Eclairs gegönnt - Miam miam würde der Franzose sagen.

Vor der Abreise haben wir Halt beim regionalen Geschäft Mon Oncle Malker de Munster gemacht und noch ein Stück Käse, Saucisson und Beurre au lait cru (Rohmilchbutter) für das Abendbrot zu Hause eingekauft.

Also Straßburg ist auf jeden Fall eine Reise wert und es gibt noch ganz viel zu entdecken. Wir kommen wieder :-)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Oui! Strasbourg!

    Dieser Bericht macht so richtig Lust auf Straßburg. Tolle Tipps, werde ich demnächst selbst testen. Von Saarbrücken aus ist es ja ein Klacks ins schöne Städtchen. Und wenn ich dann noch Elsässisch höre, bin ich glücklich.