Niedrige Versandkosten von € 4,90 in D
Größte Auswahl aus über 350 regionalen Produkten
Alle Produkte aus 150 km Umkreis
Lieferung oder Abholung im Laden

Linsenhummus mit Pitabrot

Hummus, Pitabrot....hmmmm...Das alles riecht nach Orient und weckt Urlaubsgefühle.

Das können wir gut in dieser kalten Jahreszeit gebrauchen ;-) Dennoch müssen wir nicht auf regionale Produkte verzichten, sondern lediglich ein wenig adaptieren.

Hummus wird traditionell mit Kichererbsen und Olivenöl zubereitet. Ich habe mir eine Linsenversion ausgedacht. Dafür habe ich in dem Fall die schwarzen Beluga Linsen genommen, die ich gerade zu Hause parat hatte, aber es geht mit jeder Art von Linsen.

Ich nehme 500 g Linsen und koche sie solange bis sie ziemlich weich sind - geht bei den roten Linsen ziemlich flott, mit Beluga muss man ein wenig mehr Zeit aufbringen.

Wenn die Linsen weich gekocht sind, lasse ich sie abtropfen, fange aber das Kochwasser ab. Ich püriere die Linsen mit zwei Knoblauchzehen, dem Saft einer Zitrone und 6 Suppenlöffeln Rapsöl (andere Sorten gehen auch!). Um die cremige Konsistenz des Hummus zu erreichen, füge ich soviel Kochwasser wie nötig hinzu. Wer mag kann nach dem Mixen ein wenig Kümmel untermengen (ich mag es nicht...) und noch paar Tropfen Öl drüber träufeln.

Fertig ist der regionale Hummus :-) Als Aperitif ist er perfekt um Gemüsesticks zu begleiten. Noch besser schmeckt er mit frischgebackenen Pita-Broten.

Für die Pita-Brote braucht man 500 g Weizenmehl (geht auch mit Vollkorn), einen halben Würfel frische Hefe, eine Prise Salz, einen Kaffeelöffel Zucker, 25 cl lauwarmes Wasser und ein bißchen Zeit.

Mehl und Salz kommen in eine Schüssel, währenddessen mische ich das Wasser mit der Hefe und dem Zucker. Das Flüssige kommt zur Mehlmischung und wird gemischt und geknetet bis eine schöne Kugel Teig entsteht. Bei Bedarf ein wenig Mehl oder Wasser hinzufügen, bis der Kugelteig entsteht. Das knete ich dann schön durch und lasse es circa eine Stunde an einem warmen Ort gehen, bedeckt mit einem leicht feuchten Tuch.

Danach knete ich den Teig nochmal durch und teile ihn in 10 Portionen - bei 9 Portionen sagt auch keiner was ;-) Diese Portionen werden zu Kugeln geformt und dann zu kleinen dünnen flacheren Kreisen.

Die Pitabrote kann man sowohl in der Pfanne als auch im Ofen backen. In der ungeölten Pfanne ca. 2 Minuten pro Seite, ansonsten 5 Minuten pro Seite im Backofen bei 220 Grad. Am allerbesten schmecken sie, wenn sie gerade gebacken wurden.

Zusammen mit dem Hummus, einem bißchen Ziegenkäse und noch ein Glas Wein dazu der perfekte Aperitif!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Weizenmehl T45 - Vogesen Weizenmehl T45 - Vogesen
Inhalt 1 kg
1,60 € *
Weizen Vollkornmehl T150 Weizen Vollkornmehl T150
Inhalt 1 kg
1,60 € *
Feines Sel d'Einville Salz nach traditioneller Art Feines Sel d'Einville Salz nach traditioneller Art
Inhalt 175 g (1,66 € * / 100 g)
2,90 € *
BIO Rapsöl Ferme Bel Air BIO Rapsöl
Inhalt 700 ml (0,93 € * / 100 ml)
6,50 € *
BIO Rapsöl Zitrone Ferme Bel Air BIO Rapsöl mit Zitrone
Inhalt 700 ml (1,07 € * / 100 ml)
7,50 € *