Alle Produkte aus 150 km Umkreis
Größte Auswahl aus über 500 regionalen Produkten
Versicherter Versand mit DHL
Lieferung oder Abholung im Laden

Hülsenfrüchtewochen 2023 im Saarland

Erbsen, Bohnen, Linsen & Co in ihrer großen Vielfalt zu zeigen und den Gästen ein großes Geschmackserlebnis zu bereiten – das ist das Ziel dieser kulinarischen Wochen vom 26. Februar bis 12. März 2023. Start ist wie immer der „Erbsensonntag“, der erste Fastensonntag in der Fastenzeit. Seit Jahrhunderten sind die Hülsenfrüchte in der traditionellen Fastenzeit eine der wichtigsten Nahrungsquellen. Vielleicht weil sie ein einfaches aber großartiges Lebensmittel sind. Sie schmecken gut, sind reich an Proteinen und Ballaststoffen und halten beim Verzehr lange satt. Die Möglichkeiten ihrer Zubereitung sind unglaublich vielfältig. So unglaublich, dass das Slowfood-Convivium Saarland seit 2016 gemeinsam mit bekannten saarländischen Köchen deren Kosmos neu entdeckt hat.

Hülsenfrüchte haben sich zu einem wunderbaren kulinarischen Begleiter im Alltag neu entwickelt. Linsen lassen sich zum Beispiel ideal mit heimischen Fischen als leckere Beilage oder als gesunden Salat kombinieren. Aber auch die klassische Linsensuppe – ob mit oder ohne Fleischeinlage – hat ein ungeahntes Comeback in den heimischen Küchen erfahren. Bei der Bohne ist es nicht viel anders. Auch sie hat in den vergangenen Jahren einen neuen Aufschwung bekommen. Mit der Ausbreitung von „pflegeleichten“ Schottergärten ging der Anbau von Stangenbohnen vor einigen Jahren bedauerlicherweise stark zurück. Zu Unrecht: Bohnen und ihre Stangen gehören zur Alltagskultur des Saarlandes. Noch vor 60 Jahren verzichtete kein Freizeitgärtner darauf. Auch ihre kulinarische Vielfalt ist beeindruckend! Die grünen Bohnen sind wichtige Vitaminträger und schmecken als Grundlage von „Bibbelesches Bohnesupp“ zum Beispiel sehr fein. Lässt man sie noch länger im Garten stehen, reifen sie zu Dicken Bohnen. Das sind dann echte, kraftspendende „Bomben“ mit jeder Menge Eiweiß, mit denen raffinierte und abwechslungsreiche Gerichte gezaubert werden können – ob als Beilage oder als Hauptgericht oder als Salate.

→ Linsengerichte mit regionalen Linsen in unserer Rezept-Übersicht

Etliche Landwirte im Saarland und den angrenzenden Regionen bauen mittlerweile immer häufiger Linsen, aber auch zunehmende Mengen an Bohnen und Erbsen an. Die Bliesgau-Ölmühle auf dem Hartungshof in Bliesransbach hilft übrigens mit Saatgutrecherchen bei der Verarbeitung und beim Vertrieb. Linsen werden im biologischen Anbau häufig als Mischkultur mit Getreide angebaut und leisten so einen wichtigen Beitrag zur Biodiversität. Das verbessert die Erntefähigkeit, denn das Getreide übernimmt eine Stützfunktion und verhindert, dass die Linsenpflanzen am Boden bleiben. Zudem haben die Mischungspartner eine unkrautunterdrückende Wirkung. Durch die lange Blühdauer der Linsen bietet sie vielen Insekten noch Nahrung, wenn in der Kulturlandschaft im Sommer auf den Feldern kaum noch etwas blüht.

Den Infoflyer mit allen teilnehmenden Restaurants und leckeren Rezepten gibt's hier zum Downloaden.

Text: Slowfood Saarland

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BIO schwarze Beluga Linsen BIO schwarze Beluga Linsen
Inhalt 0.5 kg (8,00 € * / 1 kg)
4,00 € *
Berglinsen Berglinsen
Inhalt 0.5 kg (9,80 € * / 1 kg)
4,90 € *
Hellerlinsen Hellerlinsen
Inhalt 0.5 kg (9,80 € * / 1 kg)
4,90 € *
BIO rote Linsen BIO rote Linsen
Inhalt 0.5 kg (8,00 € * / 1 kg)
4,00 € *
Grüne Linsen aus dem Bliesgau Grüne Linsen aus dem Bliesgau
Inhalt 0.5 kg (9,80 € * / 1 kg)
4,90 € *